Haben Sie Fragen?
+49 441 57029980

Lageroptimierung: Kosteneffizienz durch verbesserte Lagerung

Newsartikel

Lager sind das Herzstück der Lieferkette und spielen eine entscheidende Rolle bei der Lagerung und dem Versand von Produkten. Für viele Unternehmen bedeutet die Lagerhaltung allerdings einen enormen Kostenfaktor im normalen Geschäftsbetrieb. Dazu kommt die hohe Kapitalbindung durch die gelagerten Produkte. Daher ist in der heutigen wettbewerbsorientierten Geschäftswelt eine effiziente Lagerhaltung und die damit einhergehende Lageroptimierung entscheidend für den Erfolg von Unternehmen.

Eine gut organisierte Lagerhaltung kann nicht nur Kosten reduzieren, sondern genauso die Kundenzufriedenheit steigern und die Betriebseffizienz verbessern. In diesem Artikel erfahren Sie verschiedene Möglichkeiten zur Lageroptimierung und warum dies so wichtig für Unternehmen ist.

Was sind die Arbeitsaufgaben in einem Lager?

Ein Lager, auch als Warenlager bekannt, dient der Aufbewahrung von Materialien und Waren, die zu einem späteren Zeitpunkt benötigt und für ihre zukünftige Verwendung, wie den Verkauf, bereitgehalten werden müssen. Lager können sowohl ganze Gebäude als auch einzelne Räumlichkeiten umfassen und spielen eine zentrale Rolle im Geschäftsbetrieb.

Im Wesentlichen umfassen die Arbeitsaufgaben in einem Lager drei Bereiche:

Die Warenannahme

Die Warenannahme ist für die Prüfung der eingehenden Produkte verantwortlich. Somit wird eine Falschlieferung oder das Annehmen beschädigter Waren verhindert. Zudem muss kontrolliert werden, ob eine Bestellung zur Lieferung vorliegt. Dazu dient das Warenwirtschaftssystem des Unternehmens, das die Bestellungen mit Liefermenge und Lieferterminen angezeigt.

Die Aufgaben im Warenlager sind folgendermaßen zusammenzufassen:

  1. Überprüfung von Lieferscheinen
  2. Warenkontrolle anhand des Lieferscheines
  3. Warenkontrolle hinsichtlich Beschädigungen
  4. Kontrolle der Liefermenge

Die Lagerung

Die Aufgaben bei der Lagerung sind komplex und benötigen eine gute Organisation durch befähigte Mitarbeiter. Wichtig ist es, Engpässe rechtzeitig zu erkennen und gegebenenfalls Waren nachzubestellen. Eine kluge Lagerstrategie berücksichtigt ebenso die aktuelle Preislage für die Ware. Wenn die Preise günstig sind und höhere Margen erzielt werden können, kann eine spekulative Lagerhaltung in Erwägung gezogen werden, selbst wenn damit höhere Lagerhaltungskosten verbunden sind.

Zudem können je nach Art und Beschaffenheit der Ware Veredlung oder Umformungsaufgaben erforderlich sein, wie das Umfüllen, Umpacken oder Mischen der Waren, um ein breiteres Sortiment anbieten zu können.

Das sind die Aufgaben bei der Lagerung im Einzelnen:

  1. Lagerung der Ware am richtigen Ort
  2. Besonderes Augenmerk bei gefährlichen Stoffen, Verfallsdatum, Temperatur und Luftfeuchtigkeit
  3. Warenüberprüfung
  4. Durchführung von Bestellungen
  5. Umformungsaufgabe oder Veredlung
  6. Spekulative Bestellungen
  7. Inventur

Die Warenauslieferung

Bei der Warenauslieferung erkennt man, ob die Aufgaben bei der Annahme und Lagerung gelungen sind. Hier stellen sich drei Fragen: Ist das Produkt schnell auffindbar, ist es unbeschädigt und ist es die richtige Ware für den Käufer? Des Weiteren muss die Ware verpackt und etikettiert werden. Der Lieferschein bzw. die Rechnung kann der Ware beigelegt oder per E-Mail oder Post verschickt werden.

Das sind die Aufgaben der Warenlieferung im Überblick:

  1. Auffinden der bestellten Waren
  2. Bereitstellung von Versandetikett, Rechnung und Lieferschein
  3. Bereitstellung der Ware

Warum ist das Optimieren eines Lagers so wichtig?

Eine ineffiziente Lagerverwaltung hat weitreichende Auswirkungen auf verschiedene Unternehmensbereiche, darunter Verkauf, Kundenservice und der tägliche Betrieb.

Ist das Lager nicht ausreichend aufgeräumt und organisiert, kommt es möglicherweise zu unpünktlichen Auslieferungen und sogar das Verletzungsrisiko für die Mitarbeiter steigt bei nicht ordnungsgemäßer Lagerung.

Eine Lageroptimierung ist zwar zeit- und kostenintensiv, doch ist der jährliche finanzielle Verlust durch falsche Lieferungen, Rücksendungen, Fehlbeständen und menschlichen Fehlern beachtlich.

Um das Lager neu zu strukturieren, sorgt eine Bestandsverwaltungsstrategie für eine bessere Ausnutzung und effektivere Verwaltung des Lagerraums. Durch das Etikettieren der Artikel mit Barcodes ist es möglich, jeden Schritt im Lagerprozess nachzuverfolgen und die Transparenz zu erhöhen. Letztlich führen alle Maßnahmen der Lageroptimierung zu einer gesteigerten Effizienz in der gesamten Lieferkette.

Vier hilfreiche Tipps zur Lageroptimierung

Wenn sich die Kundenbedürfnisse ändern, die Durchsatzmengen schwanken und das Sortiment variiert, wird eine Lageroptimierung unverzichtbar. Für eine perfekte Lieferqualität und um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen immer wieder ihre Strukturen und Geschäftsprozesse überprüfen und anpassen.

Zur Lageroptimierung gibt es verschiedene Methoden, das Hauptziel jedoch besteht darin, die Warenbestände und Logistik zu optimieren, um effizient und agil auf die sich ständig ändernden Anforderungen des Marktes reagieren zu können.

Nachfolgend finden Sie fünf nützliche Tipps zur Lageroptimierung:

1. Lieferung kleinerer und einheitlicher Mengen

Ein zu großes Lager verursacht unnötige Kapitalbindung und höhere Raumkosten als notwendig. Die Lagerkosten können jedoch reduziert werden, wenn die Lagerzeiten zwischen An- und Auslieferung der Waren verkürzt werden.

Eine weitere Möglichkeit, die Kosten zu senken, besteht darin, mit den Lieferanten zu verhandeln, um regelmäßig kleinere Mengen an Waren zu bestellen. Alternativ können Sie eine sogenannte Just-in-time-Lieferung vereinbaren, die es ermöglicht, die Mindestbestände zu senken, ohne dass Engpässe bei plötzlichen Bedarfsschwankungen entstehen.

Mit der Einführung einer einheitlichen Anlieferung bietet sich eine weitere Möglichkeit zur Kostensenkung. Durch die Festlegung bestimmter Zeitfenster für die Anlieferung (und wenn Ihre Kunden die Abholung akzeptieren), können Sie den Personaleinsatz optimieren und Kosten reduzieren. Eine gut organisierte Anlieferung trägt dazu bei, dass die Lagerhaltung effizienter gestaltet wird und ein reibungsloser Ablauf gewährleistet ist.

2. Optimierte Kostenverteilung

Es ist ratsam, die optimale Verteilung der Kosten zu überprüfen. In einem durchschnittlichen Euro-Paletten-Lager entstehen in der Regel 20 Prozent der Kosten durch Fördertechnik und Regale. Jeweils 40 Prozent der Ausgaben entfallen auf Gebäude und Personal.

Daher ist eine Überprüfung der aktuellen Kostenverteilung ratsam. Bei signifikanten Abweichungen sollten die entsprechenden Posten kontrolliert und nach Möglichkeit Sparpotenziale gesucht werden.

3. Effiziente Warenplatzierung

Um die Effizienz in Ihrem Lager zu steigern, sollte man häufig benötigte Waren oder Bauteile, die als „Schnelldreher“ bekannt sind, an den Anfang eines Ganges platzieren. Auf diese Weise sind sie leicht zugänglich und ermöglichen schnellere Kommissionierung. Für seltene Sondermaße, die von den standardisierten Pack- oder Fachgrößen abweichen, sollten spezielle Lagerbereiche reserviert werden, um die Lagerung zu optimieren.

Wenn bestimmte Stauräume schwer erreichbar sind, beispielsweise aufgrund von Säulen im Gang, kann es sinnvoll sein, diese nur als Notreserve zu nutzen, um die Zugänglichkeit zu verbessern.

Bei Bedarf kann man das Lager modernisieren, zum Beispiel durch höhere Regale oder neue Förderfahrzeuge. Dies kann oft kostengünstiger sein als die Anmietung neuer Flächen.

4. Lageroptimierung mit der richtigen IT-Lösung

Durch den Einsatz moderner Techniken wie Lager-Funk in einem größeren Lager kann man eine erhebliche Steigerung der Verwaltungseffizienz erreichen. Dabei wird die Information über die Einlagerung oder Auslagerung neuer Ware direkt an den Zentralrechner übermittelt, der automatisch den neuen Bestand verbucht.

Durch die Nutzung von IT können ausgeklügelte Lagerbewegungen effizient umgesetzt werden.
In großen Lagerhallen bieten sich für kleinere Warengüter, die transportiert werden müssen, Rohrpostsysteme für die Industrie. Hiermit können Sie sensible und schützenswerte Güter aller Art von A nach B transportieren. Selbst heiße Stahlproben sind für unsere speziellen Rohrpostbüchsen aus Metall kein Problem.

Einfach, schnell und kosteneffizient unterstützen unsere Industrie-Rohrpostsysteme Ihren Großbetrieb, indem Produktionsabläufe in der Materiallogistik beschleunigt und weniger Mitarbeiter für die gleiche Produktionsleistung benötigt werden. Durch eine Amortisation von ein bis drei Jahren ist Ihnen ein Return on Investment sicher.

Fazit – Mit einfachen Mitteln zur Lageroptimierung

Für ein großes Unternehmen ist ein modern geführtes Lager von großer Bedeutung, da es durch die hohe Kosteneinsparung wettbewerbsfähig bleibt. Daher ist es ratsam, eine umfangreiche Lageroptimierung vorzunehmen, die zwar auf den ersten Blick zeit- und kostenintensiv ist, auf Zeit aber Ausgaben reduziert und Geschäftsprozesse beschleunigt.

Effizienz und Schnelligkeit – das ist auch das Motto von Air-Log – Ihrem Anbieter für individuelle Rohrpostlösungen. Kontaktieren Sie uns für Ihre Lageroptimierung!

Zurück

Copyright 2024 Air-Log International - Rohrpostanlagen
Einstellungen gespeichert

Datenschutzhinweis

Wir (Air-Log International) und unsere Partner nutzen Cookies, um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Bitte willigen Sie in die Verwendung von Cookies ein, wie in unserem Cookie Hinweis beschrieben, indem Sie auf „Alle akzeptieren“ klicken, um die bestmögliche Nutzererfahrung auf unseren Webseiten zu haben.